11. Oktober 2018: Bern


The Gangmaster & Labour Abuse Authority

Working in Partnership to Protect Vulnerable and Exploited Workers

Menschenhandel ist ein lukratives Geschäft:
Laut der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) gibt es weltweit rund 25 Millionen Opfer von Zwangsarbeit. Die ILO schätzt, dass mit Menschenhandel jährlich ein Umsatz von 150 Milliarden US-Dollar erzielt wird. Am Beispiel der englischen Gangmaster & Labour Abuse Authority zeigt die Fachtagung Wege auf die kriminellen Strukturen und deren Opfer aktiv zu erkennen und zu verfolgen. Die Fachtagung richtet sich an Ermittlungsdienste, Migrations & Arbeitsämter,  Staatsanwälte, NGO's, Gewerkschaften und Arbeitgebende. Nehmen Sie aktiv teil am Kampf gegen den Menschenhandel.

 

GLAA: Spot the signs.

Themen

Teil 1: GLAA Einführung Gangmaster & Labour Abuse Authority

Detective Desmond erklärt die Geschichte und Hintergründe zur Entstehung der GLAA bis hin zur Einbindung bei der National Crime Agency. 

Teil 2: GLAA Moderne Sklaverei am Arbeitsplatz:
Desmond erklärt anhand der Supply Chain wie die Ausbeutung der Arbeitskraft funktioniert. Wer steckt dahinter? Wie kann Druck ausgeübt werden? Wo findet sich die moderne Sklaverei?

Teil 3: GLAA Spot the Signs
Wie finden sich Hinweise auf Ausbeutung am Arbeitsplatz? Wie können wir uns an die Opfer herantasten und Kontakt aufnehmen? Welche Möglichkeiten haben wir zur Entdeckung der modernen Sklaverei?

 

Teil 4: Trafficking.ch
Opferzahlen: Was Statistiken, Schätzungen und die Anzahl identifizierter Opfer wirklich sagen.

Programm

08:30 – Registrierung mit Kaffee und Gipfeli

 

09:15 – Begrüssung, Vorstellung der Akteure und Ablauf des Tages

 

09:30 – GLAA: Einführung Gangmaster & Labour Abuse Authority GLAA

 

10:45 – Kleine Pause

 

11:00 – GLAA: Moderne Sklaverei am Arbeitsplatz: Suplly Chain & Täterschaft

 

12:15 – Mittagspause (individuell)

 

14:00 – GLAA: Spot the signs

 

15:30 – Kleine Pause

 

16:15 – Opferzahlen: Was Statistiken, Schätzungen und die Anzahl identifizierter Opfer wirklich sagen.


ca. 16:45 – Ende

 

Geringfügige Programmänderungen vorbehalten.

Referenten

Andy Desmond

Andy ist Investigating Officer der Gangmasters & Labour Abuse Authotity in England. Mit seiner über dreissigjährigen Karriere als Detective hat er an Ermittlungen gegen „serious organised crime" mit dem "Metropolitan Murder Squad" und dem "New Scotland Yard Kidnap Squad" teilgenommen. Er war Mitglied des "New Scotland Yard Human Trafficking Team". Andy ist Experte beim United Nations Office on Drugs and Crime (UNDOC) und arbeitete für das Vereinigte Königreich, Deutschland, Indien, Irland, Holland, den Vereinigten Staaten  sowie für Trafficking.ch. 

 

2010 war er Mitglied des britischen "SCD9 Human Exploitation and Organised Crime Command" des Scotland Yard. Im Kommando hat er mit unkonventionellen Methoden und Ermittlungstechniken über die nigerianischen Opfer von Juju und deren Organisationen im Umfeld der Prostitution ermittelt.

 

Andy ist im Experten Pool und Gründungsmitglied von Trafficking.ch

 

 

Thomas Roth

Thomas Roth arbeitet bei Trafficking.ch. In seinem Vortrag erklärt er einiges über die Aussagekraft von Statistiken.

 

Moderation: Noch offen

Kurskosten & Konditionen

Anmeldeschluss ist der 5. Oktober 2018

 

Tagungsbeitrag:

Fr. 110.- inkl. Tagungsmaterial und Pausenverpflegung (ohne Mittagessen).

 

Englisch:
Der Film über GLAA von ret. Scotland Yard Detective Andy Desmond ist auf Englisch. Sein Vortrag wird voraussichtlich simultan übersetzt.

 

Abmeldung:
Bei Abmeldung nach Anmeldeschluss oder Nichterscheinen kann der Tagungsbeitrag leider nicht rückerstattet werden.

Mittagessen

Die Mittagspause beträgt 1 Stunde 15 Minuten. Wir bitten Sie aus organisatorischen Gründen (Platzkapazität in den umliegenden Restaurants) Ihre Mittagspause individuell zu gestalten.

Tagungsort: Bollwerk Bern

Bollwerk 35
1. Stock
3002 Bern